Diskussionspapiere

Im Verlauf des Zukunftsforums Heimerziehung werden durch die Mitglieder der bundesweiten Expert*innengruppe Diskussionspapiere zu einzelnen Themenbereichen und Spannungsfeldern der Formen der Heimerziehung veröffentlicht. Auf dieser Seite stellen wir diese Papiere der Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Eine Übersicht zu den bisher veröffentlichten Diskussionspapieren finden Sie hier.

Dokumentation und Auswertung der Beteiligungswerkstatt mit Eltern und Fachkräften | 2020

Die Dokumentation und Auswertung bezieht sich auf die Beteiligungswerkstatt mit Eltern und Fachkräften aus unterschiedlichen Einrichtungen der Heimerziehung, die am 8.-9. November 2019 in Duisburg stattfand. Zu dieser Beteiligungswerkstatt wurden Eltern und Fachkräfte eingeladen, um sowohl in getrennten als auch in gemeinsamen Formaten über Themen von Eltern in der Heimerziehung zu diskutieren und Positionen herauszuarbeiten. Ziel war es, die Perspektive der Mütter und Väter selbst sowie die Wahrnehmung derer durch die Fachkräfte einzufangen und in Form von konkreten Forderungen zusammenzufassen. Die Fokussierung auf die Perspektive der Eltern als Adressat*innen der Heimerziehung steht im Vordergrund der Auswertung.

In der Dokumentation wird das methodische Vorgehen der Beteiligungswerkstatt erläutert und die mögliche wissenschaftliche Einordung dargelegt. Es werden die zentralen Ergebnisse der unterschiedlichen Bausteine der Werkstatt zusammengefasst und die in der Werkstatt identifizierten zentralen Herausforderungen und Konsequenzen für die Weiterentwicklung der Heimerziehung vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstands diskutiert und für den weiteren Projektverlauf des Zukunftsforums bilanziert.

Download: Dokumentation Beteiligungswerkstatt Eltern und Fachkräfte

Dokumentation und Auswertung der Werkstatt mit Fachkräften öffentlicher und freier Träger | 2020

Die Dokumentation umfasst die Darstellung sowie die Auswertung der Ergebnisse einer Werkstatt mit Fachkräften öffentlicher und freier Träger, die im Rahmen der Initiative „Zukunftsforum Heimerziehung“ am 05.12.2019 in Frankfurt am Main stattgefunden hat. Sie hatte zum Ziel, die fachliche Expertise von Fachkräften einzuholen und zu diskutieren. Zugleich wurden die Fachkräfte über den Hintergrund der Initiative „Zukunftsforum Heimerziehung“ informiert. Bei der Fachkräfte-Werkstatt handelt es sich also um ein Format, bei denen Fachkräfte der Heimerziehung (Jugendamt sowie freie Träger) an der Identifizierung und Beschreibung von Weiterentwicklungsbedarfen der Heimerziehung beteiligt werden sollen.

Die Werkstatt-Veranstaltung wird in einer Übersicht dargestellt und die wichtigsten Ergebnisse in 16 Schwerpunkten gebündelt. Die Ergebnisse werden mit Blick auf wissenschaftliche Diskurse sowie auf Praxisdebatten eingeordnet und aus dieser kommentierenden wie explorativen Einordnung heraus werden Empfehlungen im Hinblick auf weitere Positionen innerhalb des „Zukunftsforums Heimerziehung“ abgeleitet.

Download: Dokumentation und Auswertung der Werkstatt für Fachkäfte

Impulspapier „Inklusive Heimerziehung“ | 2019

Im aktuellen Reformprozess des SGB VIII werden in der Sitzung der Bundes AG „SGB VIII Mitreden – Mitgestalten“ am 17. und 18. September 2019 die Themen „Wirksames Hilfesystem/Weniger Schnittstellen/Mehr Inklusion“ diskutiert.

Anlässlich dieser Sitzung möchte das Zukunftsforum ein erstes Impulspapier zur „Inklusiven Heimerziehung“ in den fachlichen Diskurs einbringen. Unter der Grundannahme, dass es politisch-gesetzgeberisch zu einer Gesamtzuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für alle Kinder und Jugendlichen kommen wird und sollte (sog. inklusive Lösung), geht es hierbei um die Herausarbeitung relevanter Dimensionen, die mit Blick auf den spezifischen Hilfebereich der Heimerziehung und mit der Perspektive ihrer inklusiven Weiterentwicklung zu reflektieren sind. Dabei versteht sich das Papier vor dem Hintergrund der ausstehenden fachlichen Diskussionen bewusst als Auftakt zum Diskurs und erhebt weder hinsichtlich der genannten Inhalte noch der jeweiligen fachlichen Perspektiven Anspruch auf Vollständigkeit. Das Papier will auf den notwendigen Diskurs aufmerksam machen und zum vertiefenden Austausch einladen.

Download: Impluspapier „Inklusive Heimerziehung“

Thesen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung | 2019

Ein Diskussionspapier wurde von den Mitgliedern der Organisationsgruppe des Zukunftsforums Heimerziehung als Diskussionsgrundlage für die konstituierende Sitzung der bundesweiten begleitenden Expert*innengruppe im Mai 2019 verfasst. Die darin skizzierten Diskursfelder gehen auf verschiedene Expert*innengespräche, Fachtagungen und Diskussionsformate aus dem Jahr 2019 zurück, in denen relevante Diskussionen zur Weiterentwicklung der verschiedenen Formen der Heimerziehung geführt wurden (siehe Erste Diskursformate).

Im Nachgang der Sitzung vom 22. Mai wurde das Papier durch die Mitglieder der Expert*innengruppe weiterqualifiziert und nach der Sitzung am 25.10.2019 als aktueller Diskussionsstand der Expert*innengruppe im Zukunftsforum Heimerziehung veröffentlicht. In den Thesen werden zentrale Fragestellungen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung zusammenfassend und verdichtet formuliert.

Download: Thesen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung

Übersicht Diskussionspapiere

Dokumentation und Auswertung der Beteiligungswerkstatt für Eltern und Fachkräfte | 2020 [Download]

Dokumentation und Auswertung der Werkstatt für Fachkräfte öffentlicher und freier Träger | 2020 [Download]

Thesen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung | 2019 [Download]

Impulspapier: Inklusive Heimerziehung | 2019 [Download]