Erste Diskursformate

Zur Vorbereitung des Zukunftsforums Heimerziehung wurden verschiedene Formate zur thematischen Orientierung initiiert oder sich auf diese gestützt. Diese Diskussionformate dienten auch zur Vorbereitung der ersten Sitzung der Expert*innenrunde am 22. Mai 2019.

Diese Diskursformate finden Sie unten mit Hinweisen auf Materialien aus diesen Sitzungen aufgeführt.

Forschungskolloquium Erziehungshilfen | 22.-23. Februar 2019

Das Forschungskollquium Erziehungshilfen (IGfH und ISS) hatte in diesem Jahr einen deutlichen Schwerpunkt im Themenfeld der Heimerziehung. Forscher*innen haben sich in ihren Beiträgen, mit unterschiedlichen Fragestellungen und Forschungsperspektiven, den stationären Erziehungshilfen gewidmen. Hier können Sie auf Informationen zum Programm zugreifen sowie auf ausgewählte Vorträge, die Perspektiven für die Weiterentwicklung der Heimerziehung aufzeigen.

Fachtag Verlässliche Übergangsstrukturen für Care Leaver | 18. März 2019

Die Selbstorganisation von Care Leavern sowie Forschungsarbeiten und fachliche Diskussionen zu Übergängen junger Erwachsener aus der stationären Kinder- und Jugendhilfe verweisen auch auf eine Reihe von Weiterentwicklungsbedarfen in den verschiedenen Formen der Heimerziehung. Das Projekt „Gut begleitet ins Erwachsenenleben“ der IGfH und der Universität Hildesheim bietet für die Diskussion von Entwicklungsperspektiven der Heimerziehung wichtige Anknüpfungspunkte. Zentrale Ergebnisse der Projektarbeit wurden auf einem Fachtag am 18. März 2019 in Berlin gebündelt und weiterdiskutiert. Informationen und Dokumentationen zum Projekt sowie zum Fachtag erhalten Sie über die beiden Links:

Mitreden – Mitgestalten: Die Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe | 4. April 2019

Im November 2018 begann mit „Mitreden – Mitgestalten: Die Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe“ das BMFSFJ einen Beteiligungs- und Dialogprozess zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Eine Arbeitsgruppe aus ca. 70 Vertreter*innen aus der Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheitshilfe, Behindertenhilfe sowie aus Bund, Ländern und Kommunen, geleitet von der Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks, berät darin über zentrale Themen. Am 4. April 2019 wurde beim Thema „Unterbringung außerhalb der eigenen Familie: Kindesinteressen wahren – Eltern unterstützen – Familie stärken“ auch das Thema Heimerziehung behandelt. Grundlage der Sitzung war ein Arbeitspapier des BMFSFJ, das im Vorfeld der Sitzung durch die AG-Mitglieder kommentiert werden konnte. Das Arbeitspapier sowie das Protokoll zur Sitzung am 4. April finden Sie hier:

Fachtag der Bundesverbände für Erziehungshilfen 2019 | 16. Mai 2019

Der zum siebten Mal, gemeisam von den Bundesverbänden für Erziehungshilfen (AFET, BVkE, EREV & IGfH), ausgerichtete Fachtag widmete sich im Mai 2019 dem Thema Was leisten die stationären Hilfen zur Erziehung? Heimerziehung und soziale Teilhabe. Im Zentrum der Beiträge und Diskussionen beim Fachtag stand insofern die Auseinandersetzung mit Perspektiven zur Stärkung von Teilhabemöglichkeiten junger Menschen an der Gesellschaft und welchen Beitrag die stationären Erziehungshilfen gegenwärtig leisten und perspektivisch leisten können. Eine umfangreiche Dokumentation zum Fachtag erhalten Sie über die folgenden Dokumente.